Das sind wir

Die Peace Academy in und an der Frauenkirche Dresden ist ein
internationales Jugendtreffen
mit Akademiecharakter. Aller zwei Jahre
findet es am Pfingstwochenende statt; das nächste Mal im Mai 2018.

Die vier Tage sind jeweils prall gefüllt mit Workshops, Konzerten, Mitmachangeboten, Andachten, einem internationalen Abend, einem Erfahrungsweg und vielem, vielem mehr.

Gemeinsam wollen wir Friedensthemen diskutieren, Erfahrungen und Ideen austauschen und voneinander lernen - aber natürlich auch Spaß haben, singen, tanzen, lachen und neue Leute kennen lernen. 

Die Peace Academy ist ein offenes Angebot für junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren aus Deutschland und der Welt. Alles ist zweisprachig auf deutsch und englisch, denn ca. ein Drittel der Teilnehmer kommt aus dem Ausland.


Ergo: Wir sind jung, international & gelb!

Das machen wir

Wir stellen uns gemeinsam Friedensfragen. Wir zeigen, wo wir uns engagieren. Wir suchen gemeinsam nach Friedenswegen.

Wir laden ein
zu vier Tagen mit 

... Begegnung & Austausch,
... Diskussionen & Workshops,
... Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst,
... Morgenandacht & Nachtgebet,
... einem Erfahrungsweg &
internationalem Miteinander.

Seid dabei!

Das sagen die, die dabei waren

„Es war eine tolle Atmosphäre. Hier waren junge Leute aus so vielen Ländern und wir haben uns verstanden – egal welche Sprache wir sprechen.“ Raimund, 25, Riga, Lettland

„Ich habe gelernt, dass es immer mehrere Perspektiven auf einen Konflikt gibt. Diesen muss man mit Respekt begegnen, um seine eigene Sicht schärfen zu können.“ Isadora, 19 Jahre, Stockholm, Schweden

„Ich habe hier das Gefühl gewonnen, dass wir sehr wohl die Welt ein kleines Stückchen besser machen können. Ich hatte schon vor der Peace Academy erste Schritte als Friedenstreiber gemacht, aber jetzt fühle ich mich richtig bestärkt darin, größere Schritte zu gehen.“ Anna, 23 Jahre, Halle

„Ich war sehr beeindruckt von einem Workshop einer lettischen Jugendgruppe, die von ihren sozialen Projekten berichtete. Dass sich Leute in meinem Alter gegen Prostitution einsetzen und auch auf vielen anderen Gebieten für ihre Werte eintreten, fand ich bemerkenswert.“ Avichay, 23, Beer-Sherwa, Israel

„Die Botschaft des Pfingstgottesdienstes hat mich sehr bewegt. Dass man mit einfachen Mitteln und als kleiner, einzelner Mensch etwas bewegen kann, vergisst man zu oft.“ Anya, 22 Jahre, USA

„Ich habe Dresden etwas kennengelernt und fand das toll. Über manches habe ich gestaunt,  wie z.B. den Workshop zu Konflikten und Theater. Aber ich habe mich an der freundlichen und offenen Art der Teilnehmer und der Dresdner sehr erfreut.“ Sergej, 16, Samara, Russland

"Ich habe hier das Gefühl bekommen, dass es viele Jugendliche mit dem gleichen Ziel gibt: Es muss endlich was für den Frieden getan werden, weil wir es doch eigentlich alle können.“ Karla, 20 Jahre, Berlin, Deutschland

„Die Peace Academy ist eine gute Plattform für junge Leute, um mehr über die Friedensarbeit zu lernen. Mir selbst hat sie durch meinen Workshop mehr Sicherheit und Mut gegeben, auch zu Hause mehr mit Jugendlichen zu arbeiten.“ Jakhin, 38, Laxmipur, Indien

„Ich komme aus einem Ort inmitten Russlands, wo alles OK ist. Hier Leute in meinem Alter zu treffen, die nicht im Frieden leben können wie ich, war aufrüttelnd.“ Nastja, 23, Ekaterinburg, Russland 

Und wer ist eigentlich "Wir"?

Die Peace Academy wird organisiert von der 
Stiftung Frauenkirche Dresden in Kooperation mit 


Sie wird gefördert von 


Weitere institutionelle Unterstützer sind